Hotel Lazur

You are here: Home
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Bulgarien - Kulturland unter südlicher Sonne Drucken
Geschrieben von Administrator   
Tuesday, 15. January 2013
ImageDie geographische Lage Bulgariens – ein Kreuzweg zwischen dem Osten und Westen, bestimmt das äußerst reiche und vielfältige Kulturerbe des Landes. Spuren auf den heutigen bulgarischen Territorien haben seit altertümlicher Zeit Thraker, Altgriechen, Römer, Slawen, Protobulgaren, Byzantiner und Osmanen hinterlassen. Bulgarien ist die Heimat des mystischen Sängers Orpheus und des legendären Gladiators Spartakus.

Image

Höhepunkt der archäologischen Funde ist zweifellos der Goldschatz aus der Varnaer Begräbnisstätte, ca. 4600 Jahre v.Chr. Dieser Goldschmuck, der in dem Archäologischen Museum in Varna zu sehen ist, wird für das älteste bearbeitete Gold in der Welt gehalten.

 

 

 

ImageVon den unzähligen bulgarischen Kultur- und Naturdenkmälern, zählen ganze neun zum UNESCO-Weltkulturerbe, und weitere 13 Denkmäler stehen auf der "Warteliste". Am bekanntesten ist das malerische Rila-Kloster. Abgeschieden inmitten des wild-romantischen Rila-Gebirges gelegen, zeugt es von der wechselvollen Geschichte Bulgariens.

 

UNESCO-Weltkulturerbe Bulgariens (W=Warteliste):

  • Thrakische Grabstätte bei Kazanlak (das älteste Grabmal aus dem 4. Jh. v. Chr., und das einzige in Europa mit gut erhaltenen hellenistischen Wandmalereien)
  • Thrakisches Grabmal bei Svestari (3. Jh. v. Chr.)
  • Altstadt von Nessebar (allein zwischen dem 11. und 14. Jh. wurden über 40 Kirchen errichtet)
  • Frühmittelalterliches Monumentalrelief des Reiters von Madara
  • Felsenkirchen bei Ivanovo
  • Kirche bei Bojana
  • Das malerische Rila-Kloster
  • Naturschutzgebiet Pirin
  • Naturschutzgebiet Srebarna
  • Neolitische Ausgrabungen in Stara Sagora - Stadt der Poeten und der Linden (W)
  • Magoura Höhle mit Wandmalereien aus der Bronzezeit (W)
  • Altstadt Nicopolis bei Istrum (W)
  • Urzeitliche Grabstätte bei Silistra (W)
  • Kloster Bachkovo (W)
  • Melnik und das Kloster Rozhen (W)
  • Felsenlandschaft Belogradchik (W)
  • Das Vratsa Karst (W)
  • Balkan Zentralpark (W)
  • Nationalpark Roussensky Lom (W)
  • Naturmonument Pobiti Kamani (W)
  • Altstadt Plovdiv (W)
  • Thrakische Grabstätte mit Wandmalerien bei Alexandrovo (W)
Letzte Aktualisierung ( Sunday, 9. February 2014 )
 
< zurück
 
DeutschEnglishBulgarianRussian

Wetter

Polls

Wie haben Sie das letzte Mal Urlaub gemacht?
 

Who's Online